Blätter fotografieren – nicht nur im Herbst interessant

Zu den Motiven, die du immer fotografieren kannst, zählen Blätter. Ob im Gegenlicht, als Makroaufnahme oder als Symbol der Vergänglichkeit im Herbst – aus einem einfachen Pflanzendetail lässt sich einiges herausholen. Wie? Vielleicht hilft es hier, ein bisschen konzeptionell zu denken. So kannst du dir beispielsweise vor deinem Fotospaziergang eine …

Fotografie als Praxis der Achtsamkeit

Achtsamkeit ist gerade in aller Munde. Das stört ein bisschen, weil diese Praxis einer Mode schon allein dadurch widerspricht, dass man sie nicht erzwingen kann, sondern lernen muss. Das Konzept der Achtsamkeit stammt aus dem Buddhismus und liegt allen Arten der Meditation zugrunde. Jedoch muss man nicht dem Buddhismus zugeneigt …

Wolken fotografieren

Am liebsten fotografiere ich Blumen in allen Variationen. Diese schönen Formen und Farben, welche die Natur hervorbringt, sind einfach faszinierend und nie zu hundert Prozent gleich. Nachdem im Herbst ihre Schönheit langsam vergeht, ist im Winter nichts mehr davon übrig. Oder es ist so windig das der sorgfältigste Stack nicht …

Tolle Aussichten auf Köln

Wenn du Köln einmal „von oben“ erleben möchtest, solltest du unbedingt den über 100 Meter hohen Köln Triangle am Rheinufer von Köln-Deutz besuchen. Mit dem Fahrstuhl überwindest du in rasender Geschwindigkeit die 29 Stockwerke bis zur verglasten Aussichtsplattform. Dort oben angekommen genießt du dann eine wunderschöne Aussicht auf Kölle mit …

Das Naturschutzgebiet Zwing

Wenn du schöne Landschaften entdecken möchtest, musst du nicht unbedingt in ferne Länder reisen – zumindest nicht, wenn du auf der Schwäbischen Alb wohnst oder dort Urlaub machst. Wer sich mit dem dörflichen Leben hier anfreunden kann, Abgeschiedenheit mag und die schwäbische Mentalität schätzt, wird sich auch als „Reigeschmeckter“ im …

Gämswurz – strahlend gelb und schön

Die gelblühende Staude Gämswurz wird auch Gämswurzen oder Gamswurzen genannt. Die botanische Bezeichnung lautet Doronicum. Die Pflanze ist beheimatet in Nordafrika, Europa und Asien. Mit einer Blütezeit von März bis Mai besticht die Pflanze schon am Anfang des Frühlings mit ihrer Schönheit. Sie passt wunderbar in einen Bauerngarten. Im Wechselspiel …

Vergissmeinnicht, du „Mäuseohr“

Babyblau, zart und unschuldig – so mutet die Pflanze Vergissmeinnicht mit ihren zarten, kleinen Blüten an. Ihr botanischer Name Myosotis kommt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie „Mäuseohr“. Laut „Volksglauben“ sollen die Blüten auch an die Augen von frisch verliebten Menschen erinnern – quasi als Sinnbild für die …

Narzissen oder Osterglocken?

Die gelbe Blumenpracht läutet den Frühling und das Osterfest ein. Ist das der Grund, warum Narzissen auch Osterglocken genannt werden? Oder gibt es doch einen Unterschied? Klar ist wohl, dass beide zur Gattung der Amaryllisgewächse zählen. Als Osterglocke ist die Art Nacissus pseudonarcissus (auch Gelbe Narzisse genannt) bekannt. Es soll …

Die Kronen-Anemone

Majestätisch – so sieht sie aus, die Kronen-Anemone (anemone coronaria). Es gibt sie mit verschiedenen Blütenfarben. Am ausdrucksstärksten ist jedoch die scharlachrote Variante. Für mich sieht sie so ein bisschen wie eine Mischung aus Klatschmohn und Rose aus. Die Kronen-Anemone gehört zur Gattung der Windröschen, was sich schon gleich unschuldiger …